SEO für Online Shops – die Basics

 - Österreichisches Onlineshop-Verzeichnis

VALENTIN GEHMACHER,
SEO CONSULTANT BEI .KLOOS
WWW.KLOOS.AT
LESEZEIT: 10 MINUTEN

Online Shops sind aktuell so wichtig wie noch nie zuvor. Viele neue Shops werden gerade fleißig erstellt und mit Content gefüllt. Dabei sollte aber nicht darauf vergessen werden, dass auch online die potenziellen Kunden den Shop erst finden müssen!

Wie wichtig dafür Suchmaschinenoptimierung ist, wird oft schon in den „Erste Schritte“ Anleitungen und Blogs großer Shop-System Anbieter hervorgehoben.
Viele Anbieter rühmen sich mit SEO Tools, die Sie den Shop Betreibern zur Verfügung stellen. Diese Werkzeuge müssen aber auch richtig verwendet werden, um zum Ziel zu führen.

Diese Zusammenfassung soll einen ersten Überblick über die wichtigsten SEO Themen in Bezug auf Online Shops bieten und dazu anregen sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

 - Österreichisches Onlineshop-Verzeichnis

Die essenziellen SEO Basics für Online Shops

Einen eigenen Online Shop zu bauen ist leichter denn je. Ohne jemals eine Webseite selbst programmiert zu haben, können in kürzester Zeit wunderschöne Online Shops gestaltet werden.
Ein technisch fehlerfreier Aufbau der Shop-Seite, sowie gute Inhalte, sind aber auch sehr wichtig für ein gutes Ranking. Daher müssen grundlegende technische Aspekte verstanden und kontrolliert werden.

Es folgen die 5 wichtigsten Bereiche, die bei der Erstellung jedes Online Shops gut überlegt und umgesetzt werden müssen. Sie bieten die Grundlage für alle weiteren Maßnahmen.

Keywords

Welche Suchbegriffe verwenden Ihre Kunden, um Ihre Produkte zu beschreiben und online zu finden?
Wir wollen herausfinden, wonach Ihre potenzielle Zielgruppe sucht. Schaffen wir das, haben wir die perfekte Grundlage für jede SEO Strategie!
Ziel der Keyword Recherche ist nicht die meisten, sondern die richtigen User damit anzusprechen. Aber wer ist die richtige Zielgruppe?

Zur richtigen Zielgruppe gehören jene Menschen, deren Anliegen wir auf unserer Seite erfüllen können und wollen.

Verkaufe ich beispielsweise nur Anzughosen in meinem Online Shop, werde ich mich nicht um ein gutes Ranking für „Jeans kaufen“ bemühen. Außerdem ist die Suchanfrage „Anzughosen kaufen“ wichtiger als „Anzughosen reinigen“. Wir können die Kaufabsicht in der ersten Anfrage schon erkennen.

Die definierten Keywords bilden die Grundlage für alle restlichen Punkte.

Title Tag

Der Title Tag ist die “Überschrift” der Google-Ergebnisse. Sie sollte eine Länge zwischen 50 und 60 Zeichen aufweisen und den Inhalt der Seite auf einen Blick erklären.

Für einen Shop bietet sich folgender Aufbau an: Artikelname – Kategorie – Name des Shops

Meta Description

Durch eine ansprechende Beschreibung soll erreicht werden, dass der User Lust bekommt die Seite zu sehen, aber auch einschätzen kann, ob der Inhalt seinen Wünschen entspricht.
Die Meta Description beeinflusst also das Nutzerverhalten, nicht direkt das Ranking.
Eine Länge von 160 Zeichen sollte nicht überschritten werden!

Um die Aufmerksamkeit des Users zu bekommen und ihn gleichzeitig zu informieren, bietet sich die AIDA-Formel an:

  • Attention: Kurze Sätze, Zeichen oder Emojis als Blickfang
  • Interest: Informieren und Bestätigungen bieten z. B. 4.3 von 5 Sternen
  • Desire: Etwas wünschenswertes versprechen z. B. schnell & einfach
  • Action: Ein Aufruf zum Schluss, der zur Interaktion auffordert z. B. Jetzt sparen!

Eine Meta Description für den Anzug Shop könnte also so aussehen:

Top-Auswahl 70% reduziert ✚ Designer-Marken ✚ schnell & einfach geliefert ✚ Businessoutfits mit Zufriedenheitsgarantie ✚ täglich neue Angebote ▷Jetzt sparen!

 - Österreichisches Onlineshop-Verzeichnis

Seitenstruktur (Überschriften)

Ein wichtiger Aspekt ist die Seitenstruktur oder konkret, die korrekte Verwendung der H-Tags für Überschriften.
Jede Webseite hat eine (und genau eine) H1 Überschrift. Sie ist die Hauptüberschrift, die den Inhalt der Seite beschreibt, dabei aber leicht verständlich sein sollte.
Jede weiter Überschriftenebene (in der Regel H2 bis H4) hat keinerlei Beschränkungen. Trotzdem sollte jede Überschrift verständlich den Inhalt des folgenden Absatzes beschreiben. Dabei können weitere Keywords und Proofwords (Thematisch verwandte Begriffe) verwendet werden.

Seitenstruktur (ÜbeWebsite-Struktur und interne Verlinkungrschriften)

Tief in der Website-Struktur verborgene Unterseiten lassen sich nur schwer finden. Außerdem gehen Suchmaschinen davon aus, dass tief vergrabene Seiten verhältnismäßig unwichtig sind. Solche Seiten werden daher deutlich schlechter ranken.

In einem Shop ist es natürlich nicht möglich, jede Seite (und damit auch jedes Produkt) auf der Startseite direkt zu verlinken. Umso wichtiger sind daher “Kollektion”-Seiten, die gewisse Produkte gruppiert nach Themen, oder potenziellen Zielgruppen, anzeigen.

Alle Seiten, mit denen Sie ranken wollen, sollten direkt von der Startseite aus erreichbar sein. Wenn dies nicht möglich ist, sollte der Weg möglichst kurzgehalten werden.

So erhalten diese Seiten möglichst hohe Relevanz. Wenn die Seiten keinen Platz im Hauptmenü finden, kann man sie auch aus dem Content der Startseite verlinken, oder einen Bereich für „beliebteste Produkte“ anlegen, von wo aus auf die Produktseiten verlinkt wird.

Technische Aspekte

Suchmaschinen berücksichtigen nicht nur den Aufbau und den Inhalt des Shops.
Ihr oberstes Ziel ist es, dem User Suchergebnisse zu präsentieren, die ein rundum angenehmes Erlebnis bieten. Google belohnt daher technisch korrekt aufgebaute Seiten und “bestraft” technische Fehler.

HTTPS/SSL-Zertifizierung

Es ist zwar nichts Neues, trotzdem bleibt es immer noch sehr wichtig auf die Verwendung einer verschlüsselten Verbindung hinzuweisen!
Gerade auf Shop-Seiten werden persönliche, sowie Bankdaten übertragen. Der Kunde will sich also sicher sein können, dass seine Daten auch bei der Übertragung nicht abgegriffen werden können.
Bei Online Shops legt auch Google sehr viel Wert auf eine SSL Verschlüsselung.

Ladezeit

Jeder liebt schnelle Webseiten, trotzdem noch ein kurzer Hinweis zur Wichtigkeit aus SEO Sicht:
Eine schnell laufende Webseite lädt dazu ein, mehr Inhalte aufzurufen, verbessert also die Nutzererfahrung. Je mehr Seiten ein Nutzer aufruft und dadurch länger auf der Seite verweilt, desto besser und relevanter stuft Google diese Seite ein.
Sie schaffen es also nicht nur Ihrem potenziellen Kunden mehr Inhalte zu zeigen, sondern beweisen Google auch, wie relevant Ihr Shop für die getätigte Suche ist.

Duplicate Content

Jeder Artikel im Shop benötigt seine eigene, einzigartige Beschreibung.
Wenn Artikelbeschreibungen vom Hersteller 1:1 übernommen, oder gar von anderen Shops kopiert werden, erkennt das Google sofort. Seiten, deren Inhalt bereits auf anderen Seiten vorhanden ist, stuft Google als irrelevanten “Duplicate Content” ein, was dazu führen kann, dass die eigene Seite gar nicht, oder schlecht gereiht wird.

Vielen ist nicht bewusst, dass durch Produktvariationen (z. B. T-Shirt in Blau & T-Shirt in Rot) viele Seiten erstellt werden, die sich in ihrem Inhalt nur minimal unterscheiden. Google würde daher einen Duplicate Content erkennen.
Ebenso kann es durch Filter-Funktionen und vielen ähnlichen Produkten zu diesen wiederholten Inhalten kommen.
Es ist daher wichtig, von Beginn an mit dem Canonical-Tag ein Originalprodukt zu bestimmen. Varianten-Seiten müssen wiederum mit einem Canonical-Tag auf den Originalartikel verweisen.
Suchmaschinen können dadurch die Zusammenhänge verstehen und nur den Originalartikel beachten, ohne alle Seiten zu “strafen”.

Content

Es ist nicht das Erste, das einem bei der Planung eines Online Shops einfällt, aber die Erstellung einiger relevanter, aber nicht kommerzieller, Inhaltsseiten kann das Ranking des Shops deutlich verbessern!
Wie im oben genannten Beispiel „Anzughosen reinigen“ beschrieben, wird man mit dieser Suchanfrage keinen Verkauf erzielen. Es handelt sich um einen User, der sich informieren will, wie er eine bereits gekaufte Hose reinigen kann. Bietet ihm Ihr Shop hilfreiche Informationen, wird er sich die Seite potenziell merken und bei einer Kaufabsicht direkt auf Sie zurückkommen.
Außerdem, “Content is King” – Das gilt natürlich auch für Online Shops! Eine ausführliche Anleitung für die Erstellung von guten Inhalten, die auch gefunden werden, gibt es hier: Anleitung für SEO Texte

 - Österreichisches Onlineshop-Verzeichnis

Das Wichtigste ist jedenfalls, die SEO Grundlagen richtig umzusetzen – darauf können weitere Verbesserungen gut aufgebaut werden. Durch weiterführende und laufende Optimierung, sowie der regelmäßigen Kontrolle, wird Ihr Shop immer besser ranken!

Scroll to Top